Sie sind hier: Startseite EDV Service Trojaner und Viren

Entfernung von Viren, Würmer, Trojaner, Spyware

Ein leidiges Thema, der Computer ist mit Schadsoftware infiziert. Er wird immer langsamer, gewohnte Anwendungen lassen sich nicht mehr starten oder der PC fährt gar nicht mehr hoch. Meistens stecken Viren, Würmer, Trojaner, Spyware oder andere schädliche Software dahinter, die sich unbemerkt installiert haben und die es sofort zu entfernen gilt.

Tipps für die Sicherheit Ihrer Daten:

  • Erstellen Sie wenn möglich regelmäßige Sicherheitskopien (Backups) Ihrer wichtigsten Daten.
  • Installieren Sie alle Microsoft Windows und Microsoft Office Updates.
  • Speichern Sie Passwörter niemals lokal auf Ihrem Computer ab.
  • Setzen Sie einen Virenscanner und eine Firewall ein.
  • Halten Sie Ihr Antivirenprogramm immer auf dem aktuellsten Stand.
  • Scannen Sie regelmäßig Ihren kompletten PC nach Schadsoftware.
  • Scannen Sie externe Datenträger vor deren Benutzung nach Schadsoftware.
  • Surfen Sie mit einem Benutzerkonto ohne Administratorrechte.
  • Besuchen Sie keine illegalen Webseiten wie z.B. Cracks- und Warez-Seiten.
  • Schützen Sie sensible Daten bei der Übertragung über offene Netze.
  • Aktivieren Sie die Sicherheitseinstellungen Ihres Web-Browsers.
Wenn Sie diese Ratschläge befolgen, ist das Risiko das System mit einen Virus zu infizieren relativ gering aber nicht unmöglich.

Was tun, wenn doch eine Schadsoftware Ihren PC befallen hat?

Als erste Vorsichtsmaßnahme sollten Sie, um den möglichen Schaden einzugrenzen, sämtliche externe Laufwerke und auch die bestehende Internetverbindung trennen. Wenn mehrere Computer im Netzwerk vorhanden sind, wäre es ratsam auch die Netzwerkverbindung zu deaktivieren.

Die Gefahr, die von dieser Schadsoftware ausgeht, darf auf keinen Fall unterschätzt werden. So genannte Keylogger protokollieren beispielsweise nahezu alle Tastatureingaben des Benutzers an  dem Computer. So gelangen die Hacker an vertrauliche Daten wie z.B Benutzernamen und Passwörter oder an die Zugangsdaten für das Online-Banking.

Eine Desinfektion des mit Schadsoftware befallenen Computers bedarf fundiertem Fachwissen, da sich die Viren, Trojaner oder Keylogger oftmals als System-DLL tarnen und somit durch nicht aktualisierte Antivirenprogramme nicht zu finden sind. Sie können sich somit unbemerkt weiterverbreiten und andauernde System- und Programmfehler verursachen.

Wir helfen Ihnen jederzeit gerne weiter und stehen Ihnen unter der Rufnummer 030 - 54 98 26 92 für Anfragen zur Verfügung. Alternativ können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.